Rock & AlternativePop & ElectroSoul & UrbanJazz & BluesMixed Up
MUSIC
Recommendation
Rock CHARTS
1 Bloodhound
Hass und Leben!
2 Bloodhound
Wünsch dir alles...
3 Bloodhound
Schöne Stunden
4 Bloodhound
So siehts aus!
5 Bloodhound
Verreck und werd zu...
6 Bloodhound
Menschenhandel
7 Bloodhound
Naives Kind!!
8 Bloodhound
Euer Hass!!
93
The Moonstar
Peace Of Stone
10 Vivanativa
Juntos?
more...
So fing es an mit der PG-Crew: Twice hatte aus Langeweile auf der Arbeit mit Arbeitskollegen andere Kollegen gedisst und somit angefangen zu rappen. Zu dieser Zeit arbeitete er ehrenamtlich in einem Jugendzentrum in Erkenschwick.

Aus Spaß (und zu diesem Zeitpunkt noch heimlich) nahm Twice dann einen Beat von einem Lied und freestylte dazu. Das erste Lied, die „Ansage Nr.1“ verschickte er per icq. Dabei bekam er gutes Feedback, was ihm als Motivation reichte, weiter zu machen. Somit nahm er vier weitere Ansagen auf und übte mit Beats aus anderen Liedern. Bei seiner Arbeit im Jugendzentrum saßen dann Twice und seine Kollegen zusammen (wobei aber niemand der jetzigen Crew dabei war), hatten Beats auf eine CD gebrannt und freestylten dazu. Spontan kam Twice nun auf die Idee, die „PG-Crew“ zu gründen. „PG“ ist eine Abkürzung für „ProGamer“. Dieser Begriff stammt aus der Welt der Computerspiele und bedeutet in unserem Fall „ProGamer des Lebens“.

Zu diesem Zeitpunkt, Ende 2005, bestand die PG-Crew aus 11 Mitgliedern(davon Twice Chef der Gruppe). Sie schrieben Diss-Reime, woraus später kleine Tracks entstanden sind.

Anfang 2006 war die Crew mit mehr Engagement bei der Sache, man kümmerte sich um Organisation wie die Produktion von Beats oder Finanzielles. Der erste PG-Crew Track (auf einem Beat von Dr.Dre) hieß „Wir machen Rap“.

Von nun an wuchs die Crew weiter, und Twice kam in Kontakt zu Falk aus Datteln. Diesem zeigte er die Internetseite der PG-Crew. HuntaH (alias Falk) hatte bereits Erfahrung mit einem Beatprogramm, was der Crew sehr gelegen kam. Es mussten endlich eigene Beats her und deswegen brauchte man Leute mit Ahnung, um produzieren zu können. D2daO und LIL-G gehörten bereits zur Gruppe.

Die Texte der Tracks waren allerdings noch alle negativ, es wurde gedisst. Das war zum Üben einfacher, um den nötigen „Flow“ zu entwickeln. Die nun selbst gebastelten Beats wurden besser, jedoch gab es Stress durch Eifersucht und Neid. Die Mitglieder der Crew sollten verprügelt werden. Nach dieser Aktion(manche der Gegner hielten Pistolen in der Hand) hörte der Spaß für Twice auf. Er hatte genug davon, den 12-13jährigen Mädchen und Jungen auf der Straße beim Saufen bis in die Nacht zuzusehen. Auch die Älteren hatten Waffen oder dealten mit Drogen. Das öffnete Twice die Augen, er musste etwas ändern (zumindest für ihn und sein Umfeld).

Er fing an, neue Lieder zu schreiben, Texte die aus dem Herzen kommen und die über die schlechte Seite des Lebens reden, aber auch darüber, wie man es besser machen kann. Das half auch, Dinge zu verarbeiten- Twice wollte von nun an Hoffnung in die Welt bringen!

Es gab ein stetiges Kommen und Gehen in der Gruppe, bis sie letztendlich noch aus 4 Mitgliedern bestand: Twice, LIL-G, HuntaH und D2daO.

In dieser Konstellation läuft es gut in der Crew, es wird intensiv gearbeitet, sinnvolle Texte geschrieben, geprobt und es gibt Auftritte.

Die Crew ist nun über einen sehr kurzen Zeitraum sehr gut geworden, die Musik qualitativ (seien das Sound, Textinhalt und/oder Textfluss), so dass Twices Schwester Annika als Managerin engagiert wurde, damit sie sich um organisatorische Dinge und Twice somit nur um seine Musik kümmern kann.

Jeder hat nun seine eigenen Aufgaben in der Crew. Auch in der Werbung und Promotion wird intensiv gearbeitet. Kerstin ist als Öffentlichkeitsarbeiterin dazu gestoßen, um diese Themen bzw. Interviews, Presse und Texte abzudecken.

Die PG-Crew kooperiert mit VJ-Style und ihrer Music Academy (Tänzer von VJ-Style sind als Vorgruppe von Azad beim Urban Summer Battle 2006 in Köln aufgetreten). Diese Zusammenarbeit unterstützt dabei, Musiktheorie in Fleisch und Blut übergehen zu lassen(es wird erfahren gearbeitet mit Vocal Coach und Studiotechnikern).

Twice bzw. PG-Recordz hat einige Auftritte hinter sich und bereits jetzt kann man sagen, dass sie deutschlandweit Fans hat, obwohl das frühere, negative Image schwer loszuwerden ist. Doch die Crew geht ihren Weg- so heißt das fast fertige Twice-Album treffend: „Geh deinen Weg“.

Mittlerweile haben sich zwei weitere Rapper (Exit alias Mark und Nassab alias Hassan) der Crew angeschlossen, mit welchen bisher ein featuretrack zusammen mit Twice produziert wurde.

Ganz egal ob Twice, HuntaH, Exit, LIL-G, D2daO oder Nassab, jeder wäre bereit seinen Job, in welchem er auch immer gerade steckt, für die Musik aufzugeben.



Peace.



Band Members & Instruments:
Twice(MC, Writer, Producer, CEO of PG-Recordz, Website, beats), HuntaH (MC, Writer, Producer, Website, beats), Exit (MC, Writer), Nassab (MC, Writer), D2daO (beats) und Lil-G (MC)

Similar Artists:
Azad, Bushido, KKS, usw.

Influenced by:
Eminem

Origin: Europe - Germany Germany - Herne

Homepage: http://www.pg-recordz-music.de




Bookmark BeSonic at:
          

Suggest website:
    




Twice

Songs
presenting Nassab - Also gehe ichpresenting Nassab - Also gehe ich (2:34)
Es ist WinterEs ist Winter (4:24)
Das Wort feat. Twice - Soo fette FrauenDas Wort feat. Twice - Soo fette Frauen (4:21)
Two Words - Es geht uns aufn SackTwo Words - Es geht uns aufn Sack (4:36)
Two Words feat. DnS - Get up right nowTwo Words feat. DnS - Get up right now (4:13)



4004400440044004
1