Rock & AlternativePop & ElectroSoul & UrbanJazz & BluesMixed Up
MUSIC
Recommendation
Die Geschichte von Zamarro, dem Schweizer Rocktrio aus Basel, beginnt im April 2002. Markus Gisin (ex-Lunazone), Michael Hediger (ex-Hellmute) und Marco Redolfi waren sich von Anfang an einig, wie ihre Musik klingen sollte: treibend, wuchtig und direkt. Eine erste Bestandesaufnahme lieferte das Trio mit der sechs Songs umfassenden EP "1st Race" (2002, Middle Class Pig Records) und spielte dabei über 50 Shows, welche die Band neben der Schweiz mehrmals quer durch Deutschland, nach Österreich, Slowenien, Kroatien und die in die USA führten.



Im September 2003 schlug der Basler Dreier ein neues Kapitel auf: "Zamarro goes USA". Nachdem die Band mit Kultproduzent Jack Endino (Nirvana, Soundgarden, Mudhoney, Zeke, Thearapy, Supersuckers, Zen Guerilla etc.) in Kontakt getreten war, hatte sich dieser nach Anhören des Songmaterials bereit erklärt, mit Zamarro in Seattle ihr erstes Album aufzunehmen. Dem Studioaufenthalt ging eine erfolgreiche Westküstentour voran (Los Angeles, Santa Cruz, San Francisco, Sacramento, Portland und Seattle). Dank der grossen Erfahrung und des bemerkenswerten Soundverständnisses Endinos entstand eine Platte, welche die Kraft, Freude und Identität von Zamarro zu transportieren vermag: "Lust in Translation" (2004, Supermodern Music).



Unterdessen schreiben wir das Jahr 2006: "Die härteste Popband der Welt", wie Jack Endino das Schweizer Trio betitelte, ist zurück. Und wie! Auf ihrer zweiten Platte "The Beast is on your Track" (2006, Supermodern Music) bietet der Basler Dreier alles, was das echte Rockerherz begehrt: rotzige, stampfende, kompromisslose Rock-Hymnen voller Melodie, Frische und Sexappeal. Ganz nach dem Motto "never change a winning team" haben Zamarro auch ihr zweites Album wiederum in Seattle mit Jack Endino aufgenommen. "The Beast is on your Track" wird bereits jetzt in verschiedenen Reviews als ein tightes kleines Meisterwerk voller Speed, Highwayfeeling und Leidenschaft gepriesen, ohne dabei aber dauerhaft in den altbackenen Rock' n Roll Klischees herumzudümpeln.



Wen wundert es? Die Eidgenossen haben seit ihrer Gründung vor 4 Jahren bald auf über 150 Bühnen in Europa und den USA gerockt und eines steht schon jetzt fest: Der Asphalt wird weiter lodern und mit ziemlicher Sicherheit wirst du den roten Zamarro-Schriftzug bald auch auf einer Plakatsäule in deiner Hometown sichten...

Band Members & Instruments:
Markus Gisin - Gitarre/Gesang
Marco Redolfi - Bass/Gesang
Michael Hediger - Schlagzeug

Similar Artists:
SupersuckersMotörheadDirty Power

Influenced by:
viel gute Rockmusik

Homepage: http://www.zamarro.com




Bookmark BeSonic at:
          

Suggest website:
    




ZAMARRO

Songs
The BeastThe Beast (2:32)
Baptized in SweatBaptized in Sweat (3:01)
HurricaneHurricane (4:47)
Satans ArmsSatans Arms (3:30)



6171617161716171
1